Sammelleidenschaft mit musikalischer Untermalung

Unterstützung bei der Inbetriebnahme ist ein Teil unserer Service-Dienstleistung für den installierenden Fachhändler. So wie gestern, als ich irgendwo in Deutschland bei der IP-Integration und der Überprüfung geplanter Lautsprecherzonen für Ausstellungs-räumlichkeiten ausgeholfen habe.

Als Streaming-Audio System wurden 2x NAD CI 580 V2 für 8-Hörzonen eingesetzt, die ihre Streams auf 3x NAD CI 8-120 DSP Verstärker weitergeben. Die Lautsprecherwahl entfiel auf die FAZON-SAT > insgesamt 16 Stück für die dezente Beschallung der Hallenbereiche und 8x den DALI Phantom E-80 für angegliederte Aufenthalt-Bereiche.

Die FAZON-SAT wirken schon fast winzig in der großzügigen Kubatur – sorgen aber für ein angenehmes Schallfeld, das sich weder lästig noch dünn klingend im ganzen Raum verteilte. Die Bereiche mit dem Phantom E-80 hingegen, erlauben da auch schon ein wenig Party-Stimmung. Die CI 8-120 DSP Verstärker hatten keine Mühe, trotz teilweise über 50m Kabelstrecke, entsprechend Leistung an den Lautsprechern bereitzustellen.

Die DSP-Funktion war in Punkto Akustik nur eine Option, da es ganz ohne Eingriff schon sehr neutral und dynamisch  Klang. Sie ist praktisch eine „Zugabe“, um im Falle störender Resonanzen eingreifen zu können. Doch die Gewerke im Trocken- und Metallbau hatten einen soliden Job getan > also läuft die Anlage praktisch „flat“.

Das freut den Elektriker – die Multiroomanlage wird neben der BluOS-Bedienung später auch zum Teil mit KNX-Tastern bedient. Dank der offenen #API und einem lokalen GIRA-Homeserver wird dies auch zum Kinderspiel. #Multiroom #NAD #BluOS #DALI #Streamingaudio #KNX #Praxisbericht

https://www.linkedin.com/pulse/multiroom-mit-nad-und-dali-wolfgang-hoehne/

Comments are closed.